Terrassenbelag aus Kunststoff  

terrasseAlternativ zu einer Holzterrasse, kann auch ein Terrassenbelag aus Kunststoff gebaut werden. Wer jetzt denkt, dass ein Terrassenbelag aus Kunststoff nicht natürlich ist, hat weit gefehlt, denn ein Terrassenbelag aus Kunststoff ist nicht nur aus Kunststoff hergestellt, sondern besteht eher aus einem Holz-Kunststoffgemisch. So ein Terrassenbelag aus Kunststoff vereint sozusagen alle Vorzüge von Holz und Kunststoff in einem. Ein Terrassenbelag aus Kunststoff bietet ebenso die Nähe zur Natur, wie Holz und ist dabei aber extrem widerstandsfähig. Gefertigt wird so ein Terrassenbelag aus Kunststoff aus ca. 70% Holz und 30% Kunststoff. Zusätzlich werden diesem Gemisch noch 5% Additive beigefügt, um einen besseren Verbund zu erhalten. Bei der Fertigung entsteht übrigens keinerlei Abfall, welcher die Umwelt belasten würde. Auch werden für solch einen Terrassenbelag aus Kunststoff keine Bäume gefällt, da für diese Dielen Sägespäne verwendet werden, die in der holzverarbeitenden Industrie anfallen. Somit ist ein Terrassenbelag aus Kunststoff auch aus ökologischer Sicht zu empfehlen. Die Terrassendielen für einen Terrassenbelag aus Kunststoff werden auch Barfußdielen genannt. Das begründet sich in der absoluten Splitterfreiheit der Dielen, so dass keine Verletzungen an den Füßen zu erwarten sind. Familien mit Kindern verwenden diesen Terrassenbelag aus Kunststoff deshalb auch sehr gerne. Die Haltbarkeit von einem Terrassenbelag aus Kunststoff ist mindestens mit der von exotischen Harthölzern zu vergleichen. Eigentlich kann ein Terrassenbelag aus Kunststoff gar nicht kaputt gehen, da dieser jeder Witterung standhält. Auch der Pflegeaufwand entfällt bei einem Terrassenbelag aus Kunststoff. Hier muss nicht jährlich mit einem Holzpflegeöl behandelt werden, da der Kunststoff keine Pflege benötigt. Ein Abkehren oder Abspritzen mit einem Hochdruckreiniger bei starker Verschmutzung ist hier völlig ausreichend. Die Verlegung bei einem Terrassenbelag aus Kunststoff kann ebenso problemlos ausgeführt werden. Hier wird zuerst eine Unterkonstruktion gebaut. Der Abstand der einzelnen Hölzer sollte hier möglichst gering gehalten werden, damit die Terrassendielen beim Begehen nicht zu sehr schwingen. Ist die Unterkonstruktion erstellt werden die Terrassendielen mittels Halteclips auf die Latten angebracht. Dies erfolgt schnell und einfach und ist selbst für ungeübte Heimwerker kein Problem.  Ist der Terrassenbelag aus Kunststoff verlegt, unterscheidet er sich optisch nicht von einer Holzterrasse. Das gleiche Material, WPC genannt, welches für den Terrassenbelag aus Kunststoff Verwendung findet, kann übrigens auch dazu verwendet werden einen Pool im Garten einzufassen, da selbst Nässe diesen Belag nichts ausmacht.

Terrassenbelag aus Kunststoff bei Aesthetics

Wer vor hat einen Terrassenbelag aus Kunststoff zu bauen, der findet im Onlineshop von Aesthetics die passenden Materialien. Sowohl die Terrassendielen, welche in verschiedenen Längen angeboten werden, als auch Hölzer für die Unterkonstruktion und Halteclips sind im Shop erhältlich. Aesthetics ist der Spezialist, wenn es um den Terrassenbau geht. Ein fachkundiges Team hilft gerne bei allen Fragen zum Terrassenbelag Kunststoff weiter und gibt Tipps zur Verlegung. Bei Aesthetics ist auch ein Musterversand möglich. So kann der Terrassenbelag aus Kunststoff vorab persönlich in Augenschein genommen werden. Auch ein Rückrufservice wird bei Aesthetics angeboten, sowie viele weitere kundenfeundliche Serviceleistungen. Bei Aesthetics kauft man alles für einen Terrassenbelag aus Kunststoff  von bester Qualität und zum günstigen Preis. Ein Blick in den Onlineshop überzeugt!