Terrassenbau   
 
holzterrasseSeitdem es Terrassendielen aus Holz gibt, ist es für die meisten Eigenheimbesitzer kein Problem mehr eine Holzterrasse selber anzufertigen. So beschäftigen sich immer mehr Hobbyheimwerker mit dem Thema Terrassenbau, um sich einen Ort der Ruhe und der Erholung im Freien zu erstellen. Eine Terrasse ist ja praktisch die Verlagerung des Wohnzimmers an die frische Luft bei schönem Wetter. Damit diese auch zu einer richtigen Wohlfühloase wird, ist beim Terrassenbau einiges zu beachten. Bevor der eigentliche Terrassenbau beginnt, sollten sich Gedanken gemacht werden, wie die fertige Terrasse aussehen soll, welche Charaktereigenschaften diese besitzen soll, wie diese aufgeteilt werden soll, ob diese mit Stufen versehen werden soll, und auch die Ermittlung der finanziellen Möglichkeiten sind beim Terrassenbau zu beachten. Ist soweit alles geklärt sollte für den Terrassenbau eine Skizze angefertigt werden, welche alle relevanten Maße und Bauelemente enthält. Außerdem sollte sichergestellt werden, dass auch alle Werkzeuge, welche für den Terrassenbau benötigt werden, vorhanden sind. Als nächster Schritt beim Terrassenbau muss entschieden werden, wie der Untergrund beschaffen sein soll. Dabei ist es wichtig, dass die Unterkonstruktion nicht mit dem Erdreich in Verbindung kommt. Möglichkeiten bieten zum Beispiel Gehwegplatten oder ein Kiesbett.

Ist alles soweit entschieden, muss das Wichtigste beim Terrassenbau, nämlich der Belag ausgesucht werden. Hierfür bietet der Markt ein breites Angebot an Dielen, die für den Terrassenbau eingesetzt werden können. Zur Auswahl für den Terrassenbau stehen Terrassendielen aus exotischen Harthölzern, wie Ipe, Cumaru und Jatoba, oder einheimische Hölzer wie die Robinie, die sibirische Lärche oder die Eiche. Äußerst günstig und schnell vonstatten geht der Terrassenbau mit Douglasie Terrassendielen. Ist die Entscheidung getroffen mit welchen Dielen der Terrassenbau erfolgen soll, und sind alle Materialien an Ort und Stelle eingetroffen, kann der eigentliche Terrassenbau beginnen. Zuerst wird der Untergrund vorbereitet. Darauf wird die Unterkonstruktion erstellt. Diese sollte aus dem gleichen Holz terrasse-holzbestehen, wie die Terrassendielen, um einen Verzug und somit eine unnötige Rissbildung zu verhindern. Auf diese Unterkonstruktion werden dann die Terrassendielen mit Edelstahlschrauben aufgeschraubt. Dies sind die wichtigsten Schritte beim Terrassenbau mit Terrassendielen aus Holz in Kürze erklärt.

Terrassenbau mit Aesthetics

Viele wissenswerte und detailliertere Informationen bietet der Onlineshop von Aesthetics. Der Fachhändler für alles rund um den Terrassenbau hält ein breitgefächertes Angebot an Terrassendielen und allem was zum Terrassenbau dazu gehört, wie Hölzer für die Unterkonstruktion, Edelstahlschrauben, Holzöl und vielem mehr bereit. Auch viele Hilfestellungen zum Terrassenbau sind auf den Seiten des Onlineshops zu finden, wie beispielsweise eine Verlegeanleitung oder einer Anleitung zum Bau der Unterkonstruktion.
Wer sich mit dem Terrassenbau beschäftigt, findet in Aesthetics einen zuverlässigen Partner. Ein freundliches und fachkundiges Serviceteam gibt viele Hilfestellungen zum Terrassenbau und steht jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite. Selbst Musterlieferungen werden bei Aesthetics angeboten, so dass infrage kommende Hölzer für den geplanten Terrassenbau vor der eigentlichen Bestellung persönlich in Augenschein genommen werden können.
Aesthetics ist auch der Spezialist wenn es um extra lange Dielen für den Terrassenbau geht. Im Shop sind manche Terrassendielen bis zu einer Länge von 6,10 m erhältlich, was den Terrassenbau bei großflächigen Terrassen erheblich vereinfacht, da langwierige Sägearbeiten und das Anstückeln von Dielen so entfallen können.