Terrassenhölzer   

terrasseDer Trend zur Holzterrasse hält immer noch an, bzw. entwickelt sich immer weiter positiv. Dies hat seine Gründe zum einen in der relativ unkomplizierten Bauweise, und zum anderen in der herrlich natürlichen Atmosphäre, welche so eine Terrasse versprüht. Dabei bietet der Markt inzwischen eine Vielzahl unterschiedlicher Terrassenhölzer, welche jedes für sich im Aussehen, sowie in der Haltbarkeit und in der Verarbeitung charakteristische Merkmale besitzt. So können für jede Umgebung und für jede Anforderung die passenden Terrassenhölzer gefunden werden.
Terrassenhölzer werden in exotische und in einheimische, europäische Terrassenhölzer unterteilt. In der Regel unterscheiden sich die Terrassenhölzer hierbei in der Dauerhaftigkeit, wobei die Exoten die längste Haltbarkeit aufweisen. Allerdings gibt es auch einheimische Terrassenhölzer, die durchaus mit exotischen Terrassenhölzern konkurrieren können. So sind zum Beispiel Eiche und Robinie ebenfalls in die Dauerhaftigkeitsklassen 1 bis 2 eingeordnet, was eine Haltbarkeit von 20 bis 25 Jahren und mehr bescheinigt und stehen Garapa, Cumaru, Jatoba und beispielsweise Ipe, welche zur Dauerhaftigkeitsklasse 1 gehören in fast nichts nach. Andere einheimische Terrassenhölzer, wie zum Beispiel die sibirische Lärche, sind hingegen in der Dauerhaftigkeitsklasse 3 bis 4 zu finden. Auch wenn die Haltbarkeit hier bei ca. 10 bis 15 Jahren liegt, entscheiden sich viele Terrassenbauer auch für diese holzterrasseTerrassenhölzer. Dies ist begründet in der lebhaften, rustikalen Gesamtoptik der Terrassenhölzer und der relativ einfachen Verlegung. Da die Dichte der Lärche Terrassenhölzer wesentlich geringer ist, als das der Harthölzer, können diese direkt mit Edelstahlschrauben auf die Unterkonstruktion geschraubt werden. Bei harten Terrassenhölzern ist immer erst ein Vorbohren der Löcher für die Schrauben notwendig, was einen erhöhten Zeit- und Kraftaufwand bedeutet. Genauso leicht und schnell, wie Lärche Terrassenhölzer, lassen sich auch Douglasie Terrassenhölzer verarbeiten. Douglasie Terrassenhölzer sind ebenfalls der Dauerhaftigkeitsklasse 3 bis 4 zugeordnet und sind aufgrund ihres preislichen Vorteils sehr beliebt. Die Verlegung der Terrassenhölzer erfolgt ausnahmslos auf einer Unterkonstruktion, welche vorzugsweise immer aus dem gleichen Holz bestehen sollte, wie die Terrassenhölzer selbst. Alternativ kann auch ein anderes Holz mit dem gleichen Quell- und Schwundverhalten der ausgewählten  Terrassenhölzer verwendet werden. Diese Unterkonstruktion wird auf einen Untergrund aus Gehwegplatten oder einem Kiesbett gebaut. Beachtet werden sollte dabei, dass diese eine Neigung von ca. 2° von der Hausmauer weg besitzt, so dass Regenwasser von den Terrassenhölzern schnell abfließen kann und nicht auf der Terrasse stehen bleibt. Dies trägt, genauso wie die Rillung, welche die meisten Terrassendielen aufweisen, dazu bei, dass die Terrassenhölzer besser trocknen und somit länger erhalten bleiben. Zur Verlängerung der Haltbarkeit der Terrassenhölzer sollten diese jährlich mit einem Holzpflegeöl behandelt werden.

Terrassenhölzer bei Aesthetics

Terrassenhölzer aus vielen verschiedenen Holzarten für jeden Anwendungsfall führt Aesthetics, der Fachhändler im Internet. Auch Hölzer für die Unterkonstruktion, Edelstahlschrauben und Holzpflegeöl können im Onlineshop von Aesthetics zu günstigen Preisen und bei hoher Qualität bestellt werden. Viele Terrassenhölzer sind auch in Längen bis 6,10 m erhältlich, so dass nahezu alle Terrassen ohne das Anstückeln von Terrassendielen gebaut werden können, was langwierige Sägearbeiten erspart. Aesthetics bietet aber nicht nur Terrassenhölzer und Dielen für den Innenbereich, sondern auch ein breitgefächertes, kundenfreundliches Serviceangebot. Vom Rückrufservice bis hin zum Musterversand der Terrassenhölzer kann vieles in Anspruch genommen werden. Nähere Informationen sind im Onlineshop von Aesthetics nachzulesen.